Beringia

Beringia

  • Post Category:Touren

Wenn Sie fragen würden, wo das Ende der Welt ist, würde ich ohne zu zögern antworten – in Beringia. Und das nicht nur, weil es der am weitesten entfernte Punkt Asiens im Osten ist und von dort aus ein neuer Tag beginnt. Einmal verband Beringia die Kontinente Eurasien und Nordamerika und schuf eine Landbrücke, die die Bewegung der Menschheit erleichterte. Als die Gletscher schrumpfen und der Wasserspiegel steigt, verschwindet die Landbrücke und die Elemente der Arktischen Ozeane verschmelzen mit dem Pazifik, was zu rauem Wetter in der Region führt. Schwierige Überlebensbedingungen, 9 Monate Winter und die Isolation des Gebiets prägten die einzigartige Lebensweise der Inuit, die auf der Jagd auf Meerestiere beruhte. Die im Laufe der Jahrhunderte verfeinerte Harpunenjagd auf Walrosse und Wale, oft mit leichten Booten, die mit Tierhaut bedeckt sind, hat bis heute überlebt. Der größte Wert der erhaltenen Tradition ist der Versuch, die gefährliche und ehrenwerte Stellung der Jäger in der Gemeinde zu verstehen.

Dies ist der einzige Ort, an dem Sie auf traditionelle Weise Vielfraß jagen, an einer Waljagd teilnehmen und das Leben der Küsten-Inuit kennenlernen können, die von der Zivilisation fast unberührt bleiben.

Traditionelle Walroßjagd:

  • Jagdzeit: 15. 07. bis 15.08
  • Gruppe: 3– 4 Jäger
  • Ab/bis Lavrentii: 14 Tag
  • Organisation inkl. 1 Walroß: 6800 eu
  • Walroß: 1200 eu
  • Bartrobbe: 800 eu
  • Larga-Robbe: 500 eu
  • Ringelrobbe: 400 eu

Inclusive:

  • Tschukotka Genehmigung
  • Abholung und Verabschiedung am Anadyr
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Transport
  • Jagdführung und Boot
  • Veterinärzertifikat

Exklusive:

  • Visum
  • Flug bis Lavrentii
  • Hotel
  • Übergepäcksgebühren
  • Transfer Jagdtrophäen
  • Alkohol, persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Bemerkung:    Schlechte Wetterbedingungen oder andere Umstände,  die außerhalb des Einflusses der Organistoren liegen, können zu Programmän- derungen führen